​Der Mediendom in Kiel ist etwas Besonderes! In den letzten Jahren hat er es immer wieder geschafft, technologisch Maßstäbe zu setzen. Seien es die Projektionstechnik, die Eigenproduktionen oder das beeindruckende Audio-System mit 58 Lautsprechern. Schön, dass wir ein solches Vorzeigeprojekt direkt vor der Tür haben. Im Mediendom wirst du vor allem zum Staunen gebracht. Nicht nur mit Reisen durchs Weltall, sondern genauso mit Filmen über die unbekannte Tiefsee oder über die Visionen, wie wir künftig leben werden...

More...

​Mediendom Kiel

Der Mediendom in Kiel begeistert kleine und große Kinder (Erwachsene) gleichermaßen. Wir waren dort und haben einen Blick hinter die Kulissen bekommen… ​Hier findest du weitere Infos (klick die Buttons):

​Der Mediendom - viel mehr als ein Planetarium

Empfangen wurden wir von Eduard. Eduard hat das Planetarium Kiel, später den Mediendom, über 30 Jahre lang verantwortlich begleitet und mit aufgebaut. Der Begriff „Mediendom“ ist eine Wortschöpfung, die aus Kiel stammt, inzwischen jedoch weltweit verwendet wird. Das Angebot in Kiel wurde immer vielfältiger, so dass die Benennung als „Planetarium“ einfach zu kurz griff. Auch sonst ist Kiel immer wieder Vorreiter, sei es bei der eingesetzten Technik, den Eigenproduktionen  oder neuartigen Konzepten wie dem „Games of Dome“.

Heute werden im Mediendom die verschiedensten Beiträge gezeigt. Die Spanne reicht von medial eindrucksvollen Musik-Abenden bis hin zur Darstellung der Relativitätstheorie. Alle Angebote eint, dass sie leicht verständlich daherkommen. Die Inhalte sind so aufbereitet, dass sie auch Laien Spaß machen.

​Vorfreude pur - in der Kuppel

Schon das Betreten des Mediendoms ist ein Erlebnis. Der gedämpfte Raum, die große weiße Kuppel, die herrlich bequemen Stühle stimmen auf einen besonderen Besuch ein. So wächst die Vorfreude im Nu.

Der Mediendom will vor allem begeistern. Eindrücke und Erfahrungen, die man sonst so nicht bekommt, schaffen funkelnde Augen und strahlende Gesichter. Das gelingt nicht nur mit Reisen ins Weltall, sondern auch mit Filmen über die unbekannte Tiefsee oder mit visionären Vorstellungen darüber, wie wir in 10 oder 20 Jahren leben werden.

​Den Mediendom kannst du mieten

Der Mediendom hat 64 Sitzplätze, moderne Projektionstechnik und ein beeindruckendes Audio-System mit 58 Lautsprechern. Ein solcher Raum ist etwas besonderes. Umso schöner: Den Mediendom kannst du für deine Veranstaltungen mieten, etwa um dort einen Geburtstag zu feiern oder eine Betriebsfeier abzuhalten.

Schön, dass es den Mediendom in Kiel gibt. Und noch schöner, dass dort so viele Enthusiasten arbeiten, die einen immer wieder überraschen und zum Staunen bringen.

​Der Mediendom im Video

​Der Mediendom in der Checkliste

Für Kinder geeignet?

​Anmeldung/Reservierung erforderlich?

Bis zu welcher Gruppengröße ​?

Wie lange dauert ein ​Besuch?

​Welche Filme werden gezeigt?

​Verpasse keinen Beitrag mehr

Folge uns jetzt auf Youtube, Facebook ​und Instagram. ​So verpass​t du keinen Beitrag mehr...


​Der Mediendom in Kiel

​Der Mediendom in Kiel ist etwas Besonderes. Immer wieder war er Vorreiter in der technologischen Entwicklung und hat sich weit über die Bundesrepublik hinaus einen Namen gemacht. Schön, dass wir ihn in Kiel direkt vor der Tür haben 🙂

​Häufige Fragen und Antworten

​​Manche Fragen tauchen im Zusammenhang mit dem ​Mediendom bzw. einem Planetarium immer wieder auf. ​Hier haben wir ein paar FAQ zusammengestellt:

Wer hat das Planetarium wann erfunden? Wie sieht ein Planetarium aus?

Wie funktioniert ein Planetarium?

Planetarium wo sitzen?

​Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Tastings
Tastings - Verkostungen - erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. In Kiels Veranstaltungskalender findest du ganz regelmäßig Gin- und Whisky-Tastings, Craftbeer[...]
Billard
Billard gehört, wie Bowling und Dart, zu den Klassikern der Freizeitbeschäftigung. Dabei hat das Billardspiel über die Zeit nichts an[...]
Volleyball
Ob aktiv oder als Zuschauer – Ballsportarten erfreuen sich in Kiel großer Beliebtheit. Damit sind nicht nur Hand- und Fußball[...]